Berg Puig de Randa (Algaida)

RAMON LLULL AUF DEM PUIG DE RANDA

Ramon Llull zog sich auf den Puig de Randa zurück als er ungefähr 30 Jahre alt war. Dort lebte er das Leben eines Eremiten in einer Hölle und widmete sich der Meditation und wurde erleuchtet. Laut der Tradition war es in Randa wo er sich entschied die Ars zu schreiben, sein großes Werk, wo er ein ambitioniertes philosophisches System mit einem universalen Ansatz aufstellte, mit dem Ziel die Wahrheit zu finden. Nachdem er seine ersten Bücher im Kloster La Real (Palma) geschrieben hatte, kehrte er nach Randa zurück, um Gott zu danken. Die Volkskultur von Mallorca beinhaltet eine Legende die mit seinem Aufenthalt in Randa zu tun hat: Die Existenz des „mata escrita“, einem Mastixstrauch, dessen Blätter voll von Linien und Punkten waren, die in einem östlichen Code, die Wörter  widerspiegelten, die von Gott an den erleuchteten Meister weitergegeben wurden. 

BESCHREIBUNG

Der Berg Puig de Randa befindet sich im südlichen Teil im Zentrum von Mallorca (Pla de Mallorca), am Ende der Gemeinde von Algaida, begrenzt vom Llucmayor. Der Berg erreicht die Höhe von 543 Metern über dem Meeresspiegel. Der Rundblick über die Insel in alle Richtungen ist unglaublich. Auf diesem Berg mit einem sanften Profil, von einem großen Teil Mallorcas zu sehen, befindet sich das Kloster Santuari de Nostra Senyora de Cura, welches im 16. Jahrhundert zu Bekanntheit gelangte. Im 19. Jahrhundert fand ein Verfall statt und zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurde es durch den Bischof Pere Joan Campins wieder restauriert. 

Die Franziskaner des Dritten Ordens kümmerten sich ab dem Jahre 1913 um das Kloster und richteten dort  das Noviziat von Mallorca ein. Im Moment befindet sich dort eine kleine Gemeinschaft von Mönchen. Es gibt eine Bar, ein Restaurant und eine Unterkunft für die Pilger und Besucher. Am südöstlichen Hang dieses wirklich „heiligen Bergs“ von großer eremitischer Tradition, befinden sich zwei weitere Klöster: das von Sant Honorat (gegründet im Jahre 1394) und das von Gràcia (gegründet im Jahre 1497). 

ANERKENNUNG DES ERBGUTS

ANEI (Naturgebiet von speziellem Interesse).

Statue von Ramon Llull im Kloster Cura auf dem Berg Puig de Randa (Algaida, Mallorca). IRU, S.L.Kloster Cura auf dem Berg Puig de Randa (Algaida, Mallorca). IRU, S.L.Kloster Cura auf dem Berg Puig de Randa (Algaida, Mallorca). IRU, S.L.Kloster Cura auf dem Berg Puig de Randa (Algaida, Mallorca). IRU, S.L.
 

Zitate von Ramon Llull

 
„Bei einem jähzornigen Mann ist es besser zu schweigen als mit ihm zu sprechen“
 

Nachrichten über Ramon Llull

 
Ramon Llull verlieβ seine Familie und sein normales Leben im Jahre 1262, um sich voll und ganz der Bekehrung der „Ungläubigen“ hinzugeben.
 

Letzte Kreationen