Die beschauliche Jugend

Nachbildung der Stadt Mallorcas während der Eroberung durch Jakob I. im Jahre 1229. Detail. Retabel vom Hl. Georg (1468), von Pere Niçard. Gotische Kunst. Temperamalerei. Palma de Mallorca. Diözesanmuseum. P. Rotger/Iberfoto. Photoaisa.

Ramon Llull wurde einige Jahre nach der katalanisch-aragonesischen Eroberung der Insel durch Jakob I. (1229) im Jahre 1232 oder 1233 in Palma geboren. Er war Sohn einer betuchten Familie von Siedlern, die ursprünglich aus Barcelona stammten. Er war eine Person von großer Statue, die schon in seiner Jugend durch seinen hohen Intellekt herausragte. Es führte sogar dazu, dass er zum Erzieher des Infanten Jakob wurde, dem späteren König Jakob II. von Mallorca. Bis zum 30. Lebensjahr lebte er ein beschauliches Leben. Er schrieb Liebesgedichte im Minnestil und im Jahre 1257 heiratete er Blanca Picany, mit der er zwei Kinder namens Magdalena und Domènec hatte. Ihm wurden auch verschiedene Liebesabenteuer zugeschrieben.

 

Zitate von Ramon Llull

 
„Ein geiziger Mann besitzt nichts“
 

Nachrichten über Ramon Llull

 
Ramon Llull erstellte und verbreitete die Ars („Kunst“), die ein ambitioniertes intellektuelles Werkzeug darstellt, um das ganze menschliche Wissen seiner Zeit zusammenzufassen.
 

Letzte Kreationen