Europa und der Mittelmeerraum

Tunis

Tūnis in Arabisch

Javascript is required to view this map.

Anreise

PER LUFTWEG

  • Flughafen von Tunis – Karthago
  • Flughafen von Monastir (100 km südlich), der zweitgröβte des Landes

PER SEEWEG

  • Hafen La Goulette und Hafen Radès, der wichtigste Handelshafen des Landes 

PER LANDWEG

  • Autobahnen: A-1 (Tunis-Sfax), A-3 (Tunis-Oued-Zarga) und A-4 (Tunis-Bizerte)
  • 200 Stadtbuslinien (STT); U-Bahn mit 1 Linie; Nahverkehrszug (TGM) mit 1 Linie; Nahverkehrsnetz mit 5 Linien im Aufbau (RFR)

Währung

Tunesischer Dinar

Unterkunft

Sehenswürdigkeiten

Denkmäler

Römische Epoche:

  • Ruinen von Karthago

Mittelalter:

Das historische Zentrum von Tunis (Medina) wurde durch die UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt und befindet sich in einem sehr guten Zustand

  • Mauern mit den Toren Bab el Bhar, Bab el Jazira und weiteren
  • Ez-Zitouna-Moschee oder Ölbaummoschee 
  • Moschee Al-Qβar
  • Moschee der Kasbah
  • Die Basare, Netz von engen Handelstraβen

Museen

  • Museum der Künste und der Volkstradition im Palast Dar Ben Abdallah
  • Nationalzentrum der Keramik im Mausoleum Sidi Kacem al Jellizi
  • Nationalmuseum von Le Bardo, das wichtigste archäologische Musem des Maghrebs (es beinhaltet römische Mosaike)
  • Stadt der Wissenschaften: http://www.cst.rnu.tn/html/fr/pg.htm

Auβerdem…

  • Stadtpark von Belvedere (mehr als 100 ha)
  • Stadttheater von Tunis (1902) und Tunesisches Nationaltheater; sie bieten beide ein Programm von hoher Qualität an
  • Das internationale Festival von Karthago, das im Jahre 1964 gegründet wurde, findet im römischen Amphitheater statt
  • Einige touristische Strandziele sind: Raf Raf, Sidi Ali El Mekki und die Insel Djerba

Zu Beachten

  • Tunis war zwischen 1881 und 1956 französisches Protektorat. Heute ist das Französische nach dem Arabischen die meistgesprochenste Sprache in Tunesien
  • Anselm Turmeda (1355-1423) war ein mallorquinischer Schriftsteller, der zum Islam konvertierte und den Namen Abdallah at-Tarjuman annahm. Er schrieb wichtige Werke sowohl im Katalanischen als auch im Arabischen. Er wurde in Tunis begraben.

Weitere Informationen

 
 

Zitate von Ramon Llull

 
„Ein geiziger Mann besitzt nichts“
 

Nachrichten über Ramon Llull

 
Ramon Llull wurde von einigen als Alchimist angesehen, eine mittelalterliche Wissenschaft, die er niemals praktizierte.
 

Letzte Kreationen