Europa und der Mittelmeerraum

 

Jerusalem

RAMON LLULL IN JERUSALEM

Obwohl man es nicht mit absoluter Gewissheit sagen kann, ob Ramon Llull nach Jerusalem kam, ist es sehr wahrscheinlich, dass er im Jahre 1302 dort war, nachdem er Kleinarmenien verlassen hatte. Laut einiger Quellen war er schon im Jahre 1265 in das Heilige Land gereist. Auf jeden Fall ist Jerusalem in verschiedenen seiner Werke sehr präsent und dies vor allem im Buch Liber de Fine, wo er einen Kreuzzug plante, der nie geschah. In diesem Buch schlug er die Route von Al-Ándalus und Nordafrika vor, um in die heilige Stadt zu kommen. 

JERUSALEM, DAMALS UND HEUTE

Jerusalem, die Hauptstadt von Palestina, befindet sich auf einer Hochebene von 700 Metern über dem Mittelmeer. Schon im 14. Jahrhunder v. Chr. erschien der Name (Urušalim) in einigen Tafeln in Al-Am?rna. Viele Male erobert und zurückerobert vertrieben die Römer im 2. Jahrhundert n. Chr. die Juden aus der Stadt und verboten ihnen zurückzukommen. Im Frühmittelalter nahmen die Kreuzfahrer die Stadt den Arabern (1099) weg und gründeten das Königreich von Jerusalem, welches im Jahre 1187 in die Hände von Saladin fiel. Im Jahre 1561 gehörte die Stadt zum Osmanischen Reich, dann wurde sie eine britische Kolonie und ab dem Jahre 1967 wird sie de facto von Israel regiert. Heute ist Jerusalem die Hauptstadt Israels.

Jerusalem besitzt Denkmäler und Klöster der drei gro?en monotheistischen Konfessionen. Aus dem Judentum ist die Klagemauer zu betonen, welche zum alten Tempel gehörte, der im Jahre 70 durch die Römer zerstört wurd. Unter den islamischen Denkmälern sind die Moscheen von Umar und Al-Aqsa (11. Jahrhundert) und der Felsendom hervorzuheben. In Bezug auf das Christentum befinden sich unter den wichtigsten Elementen die Gebäude um Golgota herum, die Grabeskirche und das Kloster vom Heiligen Kreuz (gegründet im 6. Jahrhundert). Die Altstadt von Jerusalem ist ein wichtiges Zentrum für Pilger und Touristen, die im Jahre 1981 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt wurde.

 

Zitate von Ramon Llull

 
„Ein geiziger Mann besitzt nichts“
 

Nachrichten über Ramon Llull

 
Ramon Llull besaβ eine unglaubliche Lebenskraft: Er lebte mehr als 80 Jahre und schrieb mehr als 250 Bücher.
 

Letzte Kreationen